Samstag, 22. März 2014

Markus Stolpmann - ÜBERWACHT: Warum die NSA-Aktivitäten nur die Spitze des Eisbergs sind und was Sie als Bürger, Konsument und Arbeitnehmer jetzt wissen müssen

Überwachung? – Betrifft mich nicht! Diesem Trugschluss unterliegen noch immer viele. Doch in der Realität werden wir als Bürger, Konsumenten und Mitarbeiter ständig überwacht. Automatisiert werden unsere Daten gesammelt, unsere Aktivitäten ausgewertet und Profile erstellt, die mehr über uns wissen als wir selbst. Dabei geht es nicht nur um die „Nationale Sicherheit“, sondern auch um Macht und um handfeste Wirtschaftsinteressen.

Die durch den ehemaligen Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden bekannt gewordenen Überwachungsaktivitäten der US-amerikanischen National Security Agency (NSA) sind nur die Spitze des Eisbergs. Markus Stolpmann, selbst Diplom-Informatiker, Unternehmensberater und Dozent für betriebliche Informationssysteme, hat die aktuellen Ereignisse zum Anlass genommen, die tägliche Überwachung von Bürgern, Konsumenten und Arbeitnehmern näher zu betrachten. Er weiß: Daten und Profile sind längst zur Handelsware geworden und der gesellschaftliche Diskurs darüber hinkt den neuen technologischen Möglichkeiten weit hinterher.

Dieses Buch möchte eine Diskussion anstoßen: Wer zeichnet eigentlich unsere Daten auf? Wer wertet sie aus? Mit welcher Legitimation geschieht dies? Wer ist für all das verantwortlich und wie steht es um den alltäglichen Schutz unserer Daten in einer hochgradig vernetzten Welt? Und wie können wir uns gegen den überbordenden Überwachungswahn schützen?